Infektionsausbreitung- auf der Suche nach Schuldigen

Es ist leider nicht neu oder ungewöhnlich, dass Minderheiten unrechtmäßig für Krankheitsausbrüche verantwortlich gemacht werden. So wurden bereits im Mittelalter jüdische Gruppen der Einschleppung der Pest beschuldigt. Und auch im Fall COVID-19 sieht es nicht viel anders aus: So kämpfen afrikanische Einwanderer*innen und Gastarbeiter*innen seit jeher gegen starke Diskriminierung, doch COVID-19 verstärkt nun die Stigmatisierung …

Weiterlesen

COVID-19 in Gefängnissen

Bereits vor dem Ausbruch der COVID-19 Pandemie gab es Orte der Welt, an denen Menschenrechte und -würde zu wünschen übrig ließen. Zu diesen Orten gehörten auch die Gefängnisse in vielen Ländern.  Durch den Ausbruch der Pandemie hat sich diese Situation zunehmend verschlechtert. Bereits zu Anfang der Pandemie gaben verschiedene UN-Organisationen, darunter auch die WHO, ein …

Weiterlesen

Doppeltes Risiko- Covid-19 bleibt und Grippe kommt

Während für uns der Beginn der Grippesaison noch einige Monate in der Zukunft liegt, sieht das auf der Südhalbkugel ganz anders aus. Hier muss die Vorbereitung auf die Grippe nun oberste Priorität haben, ließ die WHO diese Woche verlauten. Mehr als 100.000 Neuinfektionen von SARS-CoV-2  täglich gibt es zur Zeit global, mehr als 75% davon …

Weiterlesen

Dengue-Ausbruch während COVID-19-Pandemie in Singapur

In Singapur hat der schlimmste Dengue-Ausbruch seit sieben Jahren die Frage aufgeworfen, ob die Lockdown Maßnahmen infolge der COVID-19-Pandemie die Ausbreitung des Virus verschlimmert haben. Die Theorie dahinter besagt, dass wenn mehr Menschen zu Hause bleiben, Moskitovermehrung in der Häuslichkeit begünstigt und mehr Gelegenheiten für „Blutmahlzeiten“ gegeben sein könnten. Jedoch herrscht über diese Mutmaßung einige …

Weiterlesen

Dexamethason

Neuigkeiten im Kampf um ein wirksames Medikament kommen diese Woche aus England, wo die Autor*innen einer noch nicht veröffentlichten Studie von einer 35%igen Erniedrigung der Letalität bei beatmetungspflichtigen Patient*innen berichten. In der Studie wurden laut Recherchen des Ärzteblatts innerhalb von 10 Tagen 2000 Patient*innen mit Dexamethason behandelt. Als Kontrolle wurde 4000 Patient*innen das Medikament nicht …

Weiterlesen

Krisen in Krisengebieten – COVID-19 im Jemen und in Syrien

Es ist ruhig um die Länder, die vor COVID-19 kontinuierlich die globalen Nachrichten beherrscht haben – zu ruhig. Wir wissen, dass geringere Fallzahlen in ärmeren Ländern oft auf mangelnde Testkapazitäten zurückzuführen sind und einen milderen Verlauf der Pandemie nur vortäuschen. Denn die Pandemie ist auch in den Kriegsgebieten angekommen – hier ein kleiner Überblick über …

Weiterlesen

Die Verschmutzung der Meere durch Gesichtsmasken

In vergangenen Ausgaben haben wir bereits mehrfach über den Zusammenhang zwischen der Klimakrise und der COVID-Pandemie berichtet. Ein weiteres Problem, das nun langsam zu Tage tritt, ist das erhöhte Aufkommen von Müll durch Einmal-Gesichtsmasken. Wer sich mal deutsche Gehwege angeschaut hat, kann sich das sicherlich vorstellen. Die französische NGO „Opération Mer Propre“ schlug vor Kurzem …

Weiterlesen

Co-SPACE Studie: Kinder zeigen vermehrt Stresssymptome – nicht so Jugendliche

Forscher*innen der Universität in Oxford haben ein 4. Update zur Co-SPACE (COVID-19 Supporting Parents, Adolescents, and Children in Epidemics) Längsschnittstudie gegeben, bei der über 10.000 Sorgeberechtigte den „Strenghts & Difficulties Questionnaire (SDQ) ausgefüllt haben. Die Ergebnisse basieren auf einer Erst- und Zweitbefragung zwischen dem 30. März und 31. Mai 2020, sie beziehen sich also genau …

Weiterlesen

Proteste während der Pandemie – wenn Expert*innen die Meinung ändern

Von Beginn an stellt die Kommunikation rund um die COVID-19 Pandemie aufgrund der ständig neuen Erkenntnisse für Public Health Experten*innen eine Herausforderung dar. In den letzten Wochen kam ein weiterer Richtungswechsel hinzu: die Beurteilung von Protesten während der Pandemie. Wurde bei Anti-Corona Protesten noch eindringlich von der Teilnahme an Demonstrationen aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos abgeraten, …

Weiterlesen

War der Lockdown wirklich nötig?

“There is no glory in prevention” sagt ein Sprichwort der Öffentlichen Gesundheit und nimmt Bezug darauf, dass verhinderte Krankheits- oder Todesfälle oft unsichtbar sind und so die Effektivität der Präventionsmaßnahmen nicht honoriert wird. Und kaum gehen die COVID-19 Infektionszahlen in Europa nach unten, beginnt auch hier die Diskussion, ob die strengen Lockdown Maßnahmen überhaupt sinnvoll …

Weiterlesen

Auf ein Neues: Hydroxy-/Chloroquin – randomisierte Studienergebnisse

Das Zulassungsverfahren eines Medikaments lässt sich am Beispiel Hydroxy-/Chloroquin für die Behandlung von COVID-19 Patient*innen sehr gut mitverfolgen. Bisher waren hauptsächlich Expert*innen*innenmeinungen und retrospektive Studien (beides Studienverfahren mit niedriger Evidenz) als Anhaltspunkte verfügbar, trotzdem wurde das Medikament, wohl nicht zuletzt aufgrund der großen medialen Aufmerksamkeit, weitverbreitet eingesetzt. Nun wurden Zwischenergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie im …

Weiterlesen

Weltblutspendetag – Hat Europa genug Plasma?

Heute, am 14. Juni 2020 ist Weltblutspendetag und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) ruft gemeinsam mit der WHO zu weltweiten Blutspenden auf. Bereits seit Anfang der Pandemie sieht man auf den Social Media Kanälen und in den Zeitungen Aufrufe, die Blutbanken zu unterstützen und Blut zu spenden. Falls ihr also gesund und fit seid …

Weiterlesen

Wumms für die Gesundheit

Die Regierung hat ein Konjunkturpaket mit Maßnahmen gegen die laufende Corona-Krise angekündigt und am 03. Juni veröffentlicht. Finanzminister Olaf Scholz sagte, er wolle “mit Wumms aus der Krise”. In dem 57 Punkte umfassenden Eckpapier sind Investitionen in Höhe von circa 130 Milliarden Euro aufgelistet, was von der Süddeutschen Zeitung als historisches Ereignis bezeichnet wird. Inbegriffen …

Weiterlesen

COVID-19 und Wetten: „Perfekter Nährboden“ für Spielsucht

Für den Großteil der Bevölkerung hat sich der Alltag zur COVID-19-Zeit während der vergangenen Wochen und Monaten grundlegend geändert: Homeoffice, Kurzarbeit oder Kinderbetreuung in den eigenen vier Wänden bringen einige Herausforderungen sowie Risiken mit sich. Unser Konsumverhalten wurde auf die Probe gestellt und die Arbeit als wichtiges, strukturierendes Element ist teilweise weggefallen. Die von der …

Weiterlesen

Kommunikation von Fehlern II – Schweden

In der letzten Woche berichteten wir über den Umgang mit Fehlern in der Wissenschaft am Beispiel zweier zurückgezogener Studien. Dabei haben wir vor allem die Kommunikation über Fehler und die notwendigen Reaktionen darauf hervorgehoben.  In dieser Woche geht es eher in die politische Richtung. Wie man sich denken kann, unterscheidet sich die Vorgehensweise in beiden …

Weiterlesen

SARS-CoV-2: ein rassistisches Virus?

Obwohl es manchmal so scheint, als säßen wir bei COVID-19 alle in einem Boot, haben wir schon mehrmals berichtet, dass einige Menschen eben doch stärker betroffen sind als andere. In den letzten Wochen rückte dabei eine neue Gruppe immer stärker in den Vordergrund: Schwarze Communities, vor allem in den USA und Großbritannien. Obwohl Schwarze nur …

Weiterlesen

Saisonalität von COVID-19

In den Medien wird immer wieder eine mögliche Entspannung der Lage in Deutschland im Sommer durch eine eventuelle Saisonalität von SARS-CoV-2 diskutiert. Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind als wichtige Faktoren bei der Ausbreitung respiratorischer Erkrankungen bekannt. Bei geringerer Luftfeuchtigkeit, also bei trockener Luft, sind Aerosol-Tröpfchen kleiner. Diese können dann wiederum länger in der Luft verbleiben, was …

Weiterlesen

Demokratie oder nicht – das ist hier die Frage

„Die Grundlage des demokratischen Staates ist die Freiheit“  – lang ist es her, dass Aristoteles seine Gedanken zu den sechs Staatsformen niederschrieb. Eben diese Freiheit schien in den letzten Monaten rund um die Welt stark gefährdet und mit ihr viele demokratische Systeme. Die COVID-19-Krise hat eine Ausnahmesituation hervorgerufen und lenkt weltweit die Aufmerksamkeit auf sich. …

Weiterlesen

COVID-19 wird soziale und gesundheitliche Ungleichheiten verstärken – [Gastbeitrag]

Die Pandemie sowie die Maßnahmen zu ihrer Eindämmung treffen manche Menschen härter als andere. Die Infektion selbst gefährdet neben älteren Menschen und anderen Risikogruppen insbesondere sozioökonomisch benachteiligte Bevölkerungsgruppen – in Europa sowie weltweit. Sie können oft weder Abstands- noch Hygieneregeln einhalten, sind auf ihren Lohn angewiesen und haben noch dazu oft keinen Zugang zur Krankenversorgung …

Weiterlesen