Kategorie: Virologie

Speichel-basierte COVID-19 Tests

Als Goldstandard für COVID-19 Test haben sich nasopharyngeale Abstriche etabliert, die auch eine große Rolle bei der Detektion anderer respiratorischer Infektionen spielen. Hier werden diesen nun als bedeutende Alternative die Speichel-basierten Tests entgegengestellt. Im Gegensatz zu nasopharyngealen Abstrichen ist die Kollektion von Speichel minimal invasiv und kann einfach und verlässlich selbständig durchgeführt werden, ohne dass …

Weiterlesen

Budesonid als Therapieoption bei Covid-19 Erkrankungen?

In einer offenen, randomisierten Phase-2 Studie „STOIC“ (=Steroids in Covid-19) aus The Lancet wurde der Effekt einer inhalativen Glukokortikoid Therapie mit Budesonid auf den Verlauf einer Covid-19 Erkrankung untersucht. Ausgangslage der Studie war, dass sich unter den stationär aufgenommenen COVID-19-Patient*innen unerwartet wenige Patient*innen mit chronischen respiratorischen Erkrankungen befanden. Daher sollte geprüft werden, ob der weitverbreitete …

Weiterlesen

Immun-Escape bei der Mutation E484K

Bei Viren der Covid-19 Varianten B.1.1.7 (britische Variante), B.1.351 (südafrikanische Variante) und P1 (brasilianische Variante) kommt die Mutation E484K vor. Diese Mutation befindet sich in der rezeptorbindenden Domäne (RBD) des Spikeproteins und macht eine Immunevasion des Virus möglich. Daher wird sie „Escape-Mutation“ genannt. Viren mit dieser Mutation sind weniger empfindlich gegenüber schon gebildeten Antikörpern. Es …

Weiterlesen

AstraZeneca und Hirnvenenthrombose – möglicher Pathomechanismus entdeckt

Um den Zusammenhang des AstraZeneca-Impfstoff mit thromboembolischen Ereignissen zu überprüfen, wurde die Impfung vom 15.3.2021 bis 18.3.2021 pausiert. Laut EMA sei das Auftreten der Hirnvenenthrombosen unter Geimpften sehr selten, allerdings häufiger als bei der Menge an Geimpften zu erwarten wäre. Forscher*innen der Universität Greifswald veröffentlichten kurz darauf ihre Ergebnisse zur Ursache der Hirnvenenthrombosen: Im Rahmen …

Weiterlesen

Antikörperpräparate gegen COVID-19 – vorrätig aber ungenutzt

Wie das Ärzteblatt berichtet, wurden die im Januar gekauften Antikörper gegen COVID-19 bisher nur wenig genutzt. Die Medikamente Bamlanivimab und Casirivimab/Imdevimab können vor allem in der Frühphase einer Infektion helfen, den Krankheitsverlauf abzumildern. Ideal wäre der Einsatz bei Risikopatient*innen mit positivem SARS-CoV-2-Test, um Hospitalisierungsrate und Mortalität zu senken. Allerdings müssen die Patient*innen früh genug behandelt …

Weiterlesen

Negative PCR trotz Covid-19-Symptomen?

Das französische Gesundheitsministerium verkündete am 15.03.2021, dass am 13.03.2021 eine neue SARS-CoV-2-Virusvariante in der Bretagne via Sequenzierung entdeckt wurde. In einem Krankenhaus in Lannion im Département Côtes-d’Armor kam es zu einem nosokomialen Infektionscluster. Von 79 Fällen waren 8 Personen mit der neuen Variante infiziert. Die Virusvariante sei ein Derivat des Stammes 20C – dieser ist …

Weiterlesen

AstraZeneca – STIKO-Empfehlung auch für höhere Altersgruppen

Auch zum Impfstoff von AstraZeneca gibt es gleich mehrere Neuigkeiten. Zunächst wurde Anfang des Monats ein Preprint einer Studie zur Effektivität bei über 70-Jährigen veröffentlicht. Die Daten aus England zeigen, dass schon eine einzelne Dosis die Wahrscheinlichkeit einer symptomatischen Erkrankung um mindestens 60% verringert. Zusätzlich bringt sie einen zusätzliche Nutzen durch die Verringerung der Hospitalisationsrate. …

Weiterlesen

Johnson&Johnson-Impfstoff zugelassen

Nachdem die EMA den Johnson&Johnson-Impfstoff freigegeben hatte, hat die EU am 11.03.2021 den Impfstoff zugelassen. Der Impfstoff ist – wie auch der AstraZeneca-Impfstoff und Sputnik V – ein Vektorimpfstoff. Die DNA des SARS-CoV-2-Spike-Proteins wurde dazu in das Adenovirus Ad26 eingebracht. Für den Impfstoff namens JNJ-78436735 oder Ad26.COV2.S fand eine randomisierte doppelverblindete placebokontrollierte Phase-3-Studie namens EMSEMBLE …

Weiterlesen

Umfassende Studie aus Israel zur Wirksamkeit der BioNTech/Pfizer-Impfung

Zur Abwechslung mal sehr positive Schlagzeilen machte vergangene Woche diese Studie, die am 24.02.2021 im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde. Zusammenfassend bestätigt sie die Wirksamkeit von 95% für die Impfung von BioNTech/Pfizer, die die Zulassungsstudie beobachtet hatte. Besonders ist, dass man durch den häufigen Einsatz von PCR-Tests eine Aussage bezüglich der Ansteckungswahrscheinlichkeit nach …

Weiterlesen

Im Osten viel Neues: Updates zu den russischen Impfstoffen

Am 20. Februar wurde in Russland mit CoviVac bereits ein dritter Impfstoff zur Immunisierung der Bevölkerung freigegeben. Das ist für uns Anlass ein Update zu den russischen Impfstoffen zu geben. Mit Sputnik V hatte Russland im August 2020 die weltweit erste Zulassung für einen Impfstoff gegen COVID-19 erteilt. Der Nachweis der Wirksamkeit und Unbedenklichkeit durch …

Weiterlesen

Kann ich nach einer Covid-19-Impfung noch ansteckend sein?

Nach einer Impfung nicht an Covid-19 zu erkranken ist eine gute Sache. Die andere Frage ist jedoch, ob man trotz Impfung noch Andere anstecken kann. Sterile Immunität bezeichnet in diesem Fall, dass geimpfte Personen nicht erkranken und zusätzlich kein Virus in den Atemwegen nachweisbar ist. Klinische Immunität bedeutet hingegen, dass geimpfte Personen zwar nicht erkranken, …

Weiterlesen

Positiv trotz zweifacher Covid-19 Impfung

In einem Altenheim in Belm im Landkreis Osnabrück sind 14 Bewohner*innen positiv auf die britische Covid-19 Variante B.1.1.7., getestet worden. Zunächst einmal leider keine seltene Nachricht, da in den letzten Monaten immer häufiger Alten- und Seniorenheime einen Covid-19-Ausbruch zu vermelden hatten. Doch die nun positiv getesteten Senior*innen in Belm waren alle zuvor bereits zweimal mit …

Weiterlesen

Long COVID – Was wissen wir über die Spätfolgen einer SARS-CoV2-Infektion?

Die Verläufe einer SARS-CoV2-Infektion reichen von asymptomatischen Infektionen mit grippalen Symptomen sowie Geschmacks- und Geruchsstörungen bis hin zu ARDS, schweren neurologischen Störungen, kardiovaskulären Manifestationen, Nierenversagen sowie Hauterscheinungen. Manche Verläufe enden tödlich.  Doch auch als genesen Erfasste können noch Symptome aufweisen. Die Nomenklatur dieser Spätfolgen ist dabei uneinheitlich. In der Laienpresse und englischsprachigen Fachliteratur wird beispielsweise …

Weiterlesen

Antikörper vergehen – B-Gedächtniszellen bleiben!

Die Frage nach der Dauer der Immunität und der Möglichkeiten der Reinfektion nach COVID-19-Erkrankung kam schon relativ früh in der Pandemie auf. Forschende entdeckten, dass Antikörperspiegel im Serum abnehmen und damit einhergehend auch die virusneutralisierende Aktivität des Plasmas nachlässt. Das wirft die Frage auf, ob damit auch ein abnehmender Immunschutz und mögliche Reinfektionen einhergehen. Forschende …

Weiterlesen

Frühzeitige Plasmatherapie verringert das Risiko für schwere Atemwegserkrankung bei COVID-19-Patient*innen

Die Plasmatherapie wurde von Emil von Behring vor knapp 120 Jahren entwickelt, wofür er den ersten Nobelpreis für Medizin oder Physiologie erhielt. Bei dieser Therapie wird den Patient*innen gespendetes Plasma von Menschen, die nach Infektion genesen sind, transfundiert. Dieses Plasma enthält Antikörper gegen den Erreger. Somit ist es möglich bei unzureichender oder noch nicht erfolgter …

Weiterlesen

SARS-CoV-2-Virusvarianten

Schon in den letzten beiden Newslettern ab haben wir kurze Updates zur Virusvariante B.1.1.7 (VOC 202012/01) gegeben. Nun wollen wir dem Thema noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit widmen. Aktuell tauchen weltweit vermehrt Berichte über Virusvarianten auf, die mit höheren Ansteckungsraten oder potenziellem Entkommen der Immunantwort assoziiert sind. Aktuell sind dabei vor allem drei Varianten im …

Weiterlesen

Mutationsvariante B1.1.7 (zuerst: VUI 202012/01)

Diese neue Virusvariante enthält mehrere Mutationen im Spike-Protein (das, was für das Virus wichtig ist, um an die menschlichen Zellen anzudocken)1 und hat für viel Aufsehen gesorgt, als Boris Johnson behauptete sie sei 70% ansteckender2. B1.1.7 wurde nun in mehreren europäischen Ländern, darunter Frankreich, nachgewisen3 und es gab auch schon mindestens einen Fall (eine Reiserückehrerin …

Weiterlesen

Updates zur Impfung

Erstzulassung für Impfstoff von AstraZeneca in Großbritannien 1 Großbritannien hat am 30.12.2020 dem Impfstoff AZD1222 (ChAdOx1-S) eine Notfallzulassung erteilt. Dieser Vektorimpfstoff 2 wurde von der Universität Oxford zusammen mit dem Pharmakonzern AstraZeneca entwickelt und soll laut Unternehmen ohne Gewinn zu einem Preis von 2€ pro Dosis geliefert werden. Der Impfstoff wies in internationalen Studien eine …

Weiterlesen

Autoantikörper und COVID-19

Vor einiger Zeit haben wir an dieser Stelle schon einmal über Autoantikörper gegen Interferon-I und damit häufiger einhergehende schwere COVID-19-Erkrankungsverläufe berichtet. Nun hat eine Arbeitsgruppe der Universität Yale durch einen Yeast Display basierten Screen (Rapid Extracellular Antigen Profiling (REAP)) eine Vielzahl von Autoantikörpern nachweisen können, die wiederum häufiger in der Gruppe mit schweren Krankheitsverläufen vorkam. …

Weiterlesen

Virusvariente VUI2020/12/01 in Großbritannien

In London wurden die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie deutlich verschärft. So dürfen sich Menschen aus verschiedenen Haushalten auch zu Weihnachten nicht treffen und ihre Wohnungen nur noch aus wichtigen Gründen verlassen. Grund dafür ist eine neue Variante des Virus mit dem fetzigen Namen VUI2020/12/01. 60% aller Neuinfektionen im Dezember in London sollen auf …

Weiterlesen