Kategorie: Epidemiologie

Weitere Ergebnisse aus der weltweit größten randomisierten klinischen Studie mit COVID-19 Patient*innen

Mit mehr als 11 800 Teilnehmer*innen ist die bereits vielfach erwähnte RECOVERY Studie die aktuell größte randomisierte klinische Studie, welche mit COVID-19 Patient*innen durchgeführt wird. Neben Hydroxy-/Chloroquin und Low-Dose Dexamethason werden/wurden auch Azithromycin, Tocilizumab, rekonvaleszentes Plasma und Lopinavir/Ritonavir (ursprünglich eine HIV Medikament) untersucht. Über die ausbleibenden Effekte von Hydroxy-/Chloroquin bzw. die positiven Effekte von Dexamethason …

Weiterlesen

Doppeltes Risiko- Covid-19 bleibt und Grippe kommt

Während für uns der Beginn der Grippesaison noch einige Monate in der Zukunft liegt, sieht das auf der Südhalbkugel ganz anders aus. Hier muss die Vorbereitung auf die Grippe nun oberste Priorität haben, ließ die WHO diese Woche verlauten. Mehr als 100.000 Neuinfektionen von SARS-CoV-2  täglich gibt es zur Zeit global, mehr als 75% davon …

Weiterlesen

Dengue-Ausbruch während COVID-19-Pandemie in Singapur

In Singapur hat der schlimmste Dengue-Ausbruch seit sieben Jahren die Frage aufgeworfen, ob die Lockdown Maßnahmen infolge der COVID-19-Pandemie die Ausbreitung des Virus verschlimmert haben. Die Theorie dahinter besagt, dass wenn mehr Menschen zu Hause bleiben, Moskitovermehrung in der Häuslichkeit begünstigt und mehr Gelegenheiten für „Blutmahlzeiten“ gegeben sein könnten. Jedoch herrscht über diese Mutmaßung einige …

Weiterlesen

War der Lockdown wirklich nötig?

“There is no glory in prevention” sagt ein Sprichwort der Öffentlichen Gesundheit und nimmt Bezug darauf, dass verhinderte Krankheits- oder Todesfälle oft unsichtbar sind und so die Effektivität der Präventionsmaßnahmen nicht honoriert wird. Und kaum gehen die COVID-19 Infektionszahlen in Europa nach unten, beginnt auch hier die Diskussion, ob die strengen Lockdown Maßnahmen überhaupt sinnvoll …

Weiterlesen

SARS-CoV-2: ein rassistisches Virus?

Obwohl es manchmal so scheint, als säßen wir bei COVID-19 alle in einem Boot, haben wir schon mehrmals berichtet, dass einige Menschen eben doch stärker betroffen sind als andere. In den letzten Wochen rückte dabei eine neue Gruppe immer stärker in den Vordergrund: Schwarze Communities, vor allem in den USA und Großbritannien. Obwohl Schwarze nur …

Weiterlesen

Nach R kommt K – Die Geschichte der Superspreader

Seit SARS-CoV-2 spricht die ganze Welt von einem Buchstaben: von R. Die Reproduktionszahl R beschreibt, wie viele Menschen sich durchschnittlich an einer bereits infizierten Person anstecken (mehr dazu). Doch nun wird in den Medien zunehmend von einem neuen Buchstaben berichtet: K. Eine Frau in Südkorea besucht regelmäßig den Gottesdienst. Anfang Februar tat sie dies trotz …

Weiterlesen

Gesundheit gegen Wirtschaft oder Wirtschaft und Gesundheit?

Der Umgang mit der aktuellen SARS-CoV-2 Pandemie stellt sich sowohl international als auch national als ein wahrer Balanceakt dar.  Auf der einen Seite steht die Gesundheit von älteren Menschen, teils mit Vorerkrankungen, die nun oftmals isoliert von ihren Mitmenschen leben. Die Gesundheit von jungen Menschen die zu Risikogruppen gehören und nicht mehr am normalen Leben …

Weiterlesen

Excess Mortality – Was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Im Kontext der Sterberaten von COVID-19 wird im wissenschaftlichen Bereich oft von der „Excess Mortality“ oder auch „Übersterblichkeit“ gesprochen. Was genau bedeutet dies eigentlich und wie wird sie berechnet?  Der Begriff Excess Mortality ist ein Begriff aus der Epidemiologie, der verwendet wird, um die Zahl der Toten innerhalb einer Krise, verglichen mit der „normalen“ Anzahl …

Weiterlesen

Gefahr durch Feinstaubpartikel? – COVID-19 & Luftverschmutzung

Luftverschmutzung gilt als eine der wichtigsten Ursachen für vorzeitige Todesfälle weltweit. Im Rahmen der COVID-19 Pandemie stellt sich nun die Frage, ist es auch ein Risikofaktor um sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren oder sogar daran zu versterben?  Die momentane Datenlage hierzu ist nicht ganz klar. Wir wissen, dass die kritischen COVID-19 Patient*innen vermehrt respiratorische oder …

Weiterlesen

Risikofaktoren- was macht es wahrscheinlicher an COVID19 zu sterben?

In der letzten Woche wurden die ersten Ergebnisse der bisher größten Studie zu Risikofaktoren für einen Tod durch COVID-19 veröffentlicht. Dafür wurden die dem britischen National Health System (NHS) vorliegenden Daten von 17,4 Millionen Erwachsenen über 85 Tage, analysiert. Mehr als 5700 unter ihnen verstarben an COVID-19. Laut der Studie stellen männliches Geschlecht, höheres Alter, …

Weiterlesen

Contact Tracing: Zwischen Schutz durch Daten und Datenschutz – [Gastbeitrag]

Gastbeitrag von Arman Ghanaat (@PGL_Arman)  Aktuell möchte die Regierung vermehrt einzelne Infektionsketten nachverfolgen. Erfahrung haben sie dabei schon bei Krankheiten wie der Tuberkulose. Das potentiell exponentielle Wachstum von SARS-CoV-2 macht es analogen Methoden jedoch vermehrt schwer. Die Lösung: eine App? Es gibt viele verschiedene Ideen wie man dies umsetzen könnte. Prominent sind dabei vor allem …

Weiterlesen

COVID-19 – Akt 2

An der spanischen Grippe und ihren Folgen starben Schätzungen zufolge zwischen 25 und 100 Millionen Menschen. Anfang 1918 steckten sich große Teile der Weltbevölkerung an der bis dahin noch relativ harmlosen Viruserkrankung an, verheerend wurde es erst im Herbst 1918 als die zweite Welle einbrach und mehr Menschenleben nahm als der erste Weltkrieg zwischen 1914 …

Weiterlesen

Maskenpflicht: was sagt die Wissenschaft?

Obwohl es von der Bundesregierung nur eine Trage-Empfehlung gibt, wollen nun alle Bundesländer eine Maskenpflicht für ihre Bürger*innen einführen. Begonnen hatte am 20.04  Sachsen, bis zum 29.04 wird in ganz Deutschland die Maskenpflicht eingeführt. Nach vielen Unstimmigkeiten bei dem Thema fragten wir uns nun: wie sieht der aktuelle Stand der Wissenschaft diesbezüglich aus? Eine Analyse …

Weiterlesen

Preprints – was steckt hinter den schnellen Papern?

Gut Wissenschaft braucht Weile. Man hat die Ergebnisse, schreibt ein Paper, dieses geht in den Peer Review (wenn es überhaupt vom ersten Journal akzeptiert wird), wo andere Wissenschaftler*innen Feedback geben. Wochen später bekommt man Rückmeldung und arbeitet diese ein, und erst dann (eventuell nach einer weiteren Runde Review), wird der Artikel in einem sogenannten ‚Peer-Reviewed‘ …

Weiterlesen

Grenzen schließen gegen das Virus – nützt das was?

Als die WHO am 30. Januar COVID-19 zu einer Gesundheitlichen Notlage internationaler Tragweite erklärte, rief sie auch dazu auf, vorerst möglichst wenig Reisebeschränkungen einzuführen, wie dies in den Internationalen Gesundheitsvorschriften festgehalten ist. Mittlerweile sind jedoch internationale Reisen, selbst innerhalb Europas, nur noch im Ausnahmefall möglich – aber können diese Maßnahmen die Ausbreitung eines Virus wie …

Weiterlesen

Betrifft das Virus alle gleich? Die Entschlüsselung von Daten

Wenn wir die Ursachen, Folgen und Lösungsansätze von COVID-19 besser verstehen wollen, hilft es uns einen detaillierten Blick auf die Infizierten-/ Todeszahlen zu werfen. Dabei zeigt sich – das Virus trifft nicht alle gleichermaßen. Nicht ganz überraschend sind ältere Bevölkerungsgruppen und Menschen mit Vorerkrankungen (Lungen-/ Herz-Kreislauferkrankungen) einem größeren Risiko ausgesetzt. Aber auch das Geschlechterverhältnis ist …

Weiterlesen

Einfluss nicht pharmazeutischer Maßnahmen – Revisited

In der letzten Ausgabe dieses Newsletters haben wir eine Studie von Ferguson et. al des Imperial Colleges London vorgestellt, die den Einfluss nicht pharmazeutischer Maßnahmen auf die Eindämmung der COVID-19 Pandemie in UK in den USA untersucht. Diese Studie wurde in der Zwischenzeit stark diskutiert, sie tauchte in Podcasts zur COVID-19 Pandemie auf und es …

Weiterlesen

Verbreitung von COVID-19 in Deutschland 

Mittels mathematischer Modellierungen lassen sich Voraussagen darüber treffen, wie der Verlauf von COVID-19 in den nächsten Monaten in Deutschland aussehen könnte. Diese Voraussagen sind zwar mit vielen Unsicherheiten behaftet, helfen aber dabei, uns auf verschiedene Szenarien vorzubereiten. Ausgangspunkt für diese Modellierung ist die Basisreproduktionszahl (R0), also die Anzahl der Personen, die von einer infizierten Personen …

Weiterlesen

Der Einfluss nicht-pharmazeutischer Maßnahmen

Während die Entwicklung eines Impfstoffs den Prognosen zufolge noch 1-2 Jahre brauchen wird, hat ein Team aus Wissenschaftler*innen des Imperial Colleges London die Wirksamkeit sogenannter non-pharmaceutical interventions (NPIs) untersucht. Die Modellierungen beziehen sich dabei auf das Vereinigte Königreich und die USA, viele Annahmen lassen sich aber auch auf andere Länder übertragen. Eine Modellierung des RKIs …

Weiterlesen